Hintergründe Münzkurs

Wir möchten mit JMagic auch Anfängern den Einstieg in die Zauberkunst ermöglichen. Und zwar nicht über Youtube-Formate, die Techniken meist falsch erklären. Sondern mit qualitativen Videos, welche das Lernen vereinfachen und auf häufige Fehler hinweisen.

Der erste JMagic-Basiskurs wurde zusammen mit Toby Rudolph entwickelt. Toby beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit Münzzauberei und weiß durch zahlreiche Zauberkurse, wie man dieses Teilgebiet der Zauberkunst sinnvoll vermittelt. Deshalb wechselt der Kurs zwischen einzelnen Tricktechniken und ganzen Kunststücken, die man schon mit wenig Übung seinen Freunden vorführen kann. Das sorgt für schnelle Erfolgserlebnisse und Motivation weiter zu üben. Geldstücke haben außerdem den Vorteil, dass man sie immer und überall dabei haben kann (Als ich letzte Woche im Schwimmbad war hat mich jemand erkannt und aus Spaß gesagt: "Wenn du jetzt was herzaubern könntest, das wäre krass" - da hat es sich endlich gelohnt, immer eine Münze in der Badehose mitzuschleppen ;-) ).

Deshalb kamen Toby Rudolph und wir schnell darüber ein, dass ein Münzkurs der perfekte Einstieg zum Zaubern ist. Man hat die Geldstücke immer dabei, kann dementsprechend oft vorführen und erzielt schnell erste Erfolge.

Im Vorhinein haben wir viele Bücher und DVD's zu diesem Thema durchforstet und schnell wurden uns einige Probleme klar:

  • Die meisten Kurse zur Münzzauberei zeigen zwar viele Griffe, aber wenige unterschiedliche Routinen. Man lernt also 10 Wege eine Münze wandern zu lassen, aber keinen davon einem Publikum zu präsentieren.

  • In Büchern findet man viele Techniken, die heute nicht mehr ganz aktuell sind, weil in den letzten Jahren einige schöne Finessen entwickelt wurden, die die ursprünglichen Techniken verbessern.

  • Anfänger können nur schwer entscheiden, welche der 10 vorgestellten Verschwindemethoden die Beste ist und sich zu üben lohnt. Deshalb wird in diesem Kurs nur eine Technik je Anwendung erklärt (und zwar die unserer Meinung nach einfachste und überzeugendste).

  • Die theoretischen Hintergründe spielen in der Zauberei (egal ob mit Münzen oder nicht) eine wichtige Rolle, werden oft aber nicht genügend erläutert. Deshalb ist unser Kurs durchsetzt mit Theorieblocks, die Anfängern helfen ihre Tricks und erlernten Techniken zu Wundern zu machen.

Wir denken damit einen sinnvollen Weg gefunden zu haben, um Anfängern mit einem einfachen Videokurs das Zaubern lernen mit Münzen nahezubringen. Aber nicht nur blutige Anfänger sind gefragt... in unserem Brainstorming, welche Techniken der Münzzauberei unbedingt in einen Kurs gehören, waren wir schnell bei einem Umfang für einen zweiwöchigen Dauer-Workshop. Deshalb haben wir alles sortiert und gegliedert und es gibt schon einen Advanced-Kurs, der an den Anfängerkurs anschließt.