Video of the week Vol. 30 - David Kaplan

"The great Kaplan" habe ich zum ersten Mal als Kind live gesehen. Damals fand ich ihn einfach nur witzig. Mittlerweile sehe ich, wie genial seine gesamte Show konzipiert ist:

Es ist immer ganz klar, was Kaplan dem Publikum eigentlich zeigen möchte (z. B. ein Jonglier-Kunststück) und dabei gibt es immer etwas, das ihn stört oder daran hindert (eine Bowlingkugel an der Decke, ...). Dabei erfolgt eine Aneinanderreihung von Gags, die sich aber immer logisch aufeinander aufbauend ergeben. Es ist nie: Ein Gag - fertig - nächster Gag.

Und the great (oder above average?) Kaplan schafft es, den Fokus ganz gezielt auf einen Gegenstand zu lenken: Die Zuschauer bekommen immer mit, wenn die Bowlingkugel vom Tisch fällt, obwohl die Aufmerksamkeit am anderen Ende der Bühne liegt.

Bei Minute 5 entzieht sich Kaplan selbst völlig der Aufmerksamkeit: Er dreht sich mit dem Rücken zum Publikum, seine Körperspannung lässt nach und während er seinen Hut aufhängt wird er kurz "privat". Genau in diesen Fokusverlust hinein beginnt die Kugel zu Rollen und nimmt die gesamte Aufmerksamtkeit des Publikums.

Ganz großes Kino!