Zauberwettbewerbe und ihre Vorteile

Aktualisiert: 10. Apr 2019


Bis zum 22. Juli 2019 kann man sich noch für die Vorentscheidungen zur Deutschen Meisterschaft anmelden (https://magica2020.de). Bei den Vorentscheidungen kann man sich für die Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst in Fürstenfeld qualifizieren. Ich selbst habe schon an unzähligen Wettbewerben teilgenommen. Das erste Mal stand ich mit 3 Jahren in der Show meines Vaters bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin auf der Bühne.

Warum lohnt es sich in meinen Augen bei Meisterschaften mitzumachen?

  1. Man hat ein klares Ziel, auf das man hinarbeitet. Bis zu einem festgelegten Datum muss die Show vorführbereit sein. Das hat mich immer sehr motiviert und mir geholfen, meine Shows weiterzuentwickeln.

  2. Man ist gezwungen zauberische Neuheiten zu entwickeln. Seit die Zauberkunst wieder ihren Einzug in Fernseh- und Videoformate gefunden hat (zum Glück!) ist es besonders gut, wenn man Alleinstellungsmerkmale gegenüber anderen Zauberkünstlern hat. Das kann man mit eigenen Zaubertricks und Präsentationen verwirklichen. Für mich ist das sogar der wichtigste Punkt, da ich dadurch meine komplette Kreativität ausleben kann und ich schon immer viel Spaß an der Entwicklung eigener Zauberkunststücke hatte.

  3. Es bietet eine gute Gelegenheit, um bei der lokalen Presse vorstellig zu werden - vielleicht sogar mit Vor- und Nachbericht. Das steigert den eigenen lokalen Bekanntheitsgrad, wodurch neue Angebote für Auftritte entstehen können.

  4. Es kann helfen in der Zauberszene bekannt zu werden und Kontakte zu knüpfen. Dieses Networking hat viele Vorteile: Feedback, Ideenaustausch, neue Auftritte, gemeinsames Arbeiten an Zaubershows, usw.

  5. Wenn man mehrere Wettbewerbe durchlaufen hat, kommt meistens eine richtig tolle Zaubershow dabei heraus!

Was sind für euch Vor- oder auch Nachteile von Zauberwettbewerben? Schreibt es unten in die Kommentare.

1 Kommentar